Die schönste Wanderung der Welt

Im Zuge meines anstehenden Milford Tracks ich bereits am 28.01.2019 in Te Anau (am Lake Te Anau) eingetroffen.
Ich wollte mich einfach in Ruhe darauf vorbereitet fühlen.

Milford Sound – 29.01.2019

Spontan buchte ich am Ankunftstag eine Bootstour im weltbekannten (auch als 8.Weltwunder tituliert) Milford Sound.
Alleine die Fahrt zum Fjörd ist seine Reise wert.
Links und Rechts der Straße türmen sich riesengroße Berge auf, durch einen Tunnel geht es in den Fjörd „Milford Sound“.

Bekannt ist dieser für einige der höchsten Wasserfälle der Welt.

Bei Regenwetter, welches ich jedoch (zum Glück) nicht hatte, können dies hunderte Größere und Kleiner sein, welche die Steilhänge runterstürzen.

Milford Track – 01.02.2019 bis 04.02.2019

Tag 1 – 01.02.2019 – Te Anau zur Clinton Hut

7 Uhr läutete der Wecker, um in den Tag der Tage in Neuseeland zu starten.
Der Anbeginn einer neuen Zeitrechnung? Nein.
9 Uhr machte ich mich auf die Socken um meinen Bus am DOC-Center zu bekommen.
Die Busfahrt zu Te Anau Downs, einem Hafen am Lake Te Anau.

Umsteigen in das Boot und auf ging die Spritztour an den offiziellen Startpunkt des Milford Tracks!
(Dieser ist nur durch das Boots zu erreichen und auf täglich 40 unabhängige Wanderer und max. 50 geführte Wanderer begrenzt)

Die erste Etappe zur Clinton Hut betrug nur wenige Kilometer und eine angepeilte Zeit von etwa 1,5 Stunden.
Auf dem Boot machte ich sofort Bekanntschaft mit einer Niederländerin (Jolien) und einem Australier (Anthony). Zusammen starteten wir in den Tag und machten uns auf den Weg.

Den Nachmittag und Abend verbrachten wir in der Hüte mit Tee, Kochen, einem Kartenspiel (mit drei Neuseeländerinnen und einem Amerikaner) und einer außerordentlich interessanten Naturlehrstunde und einem amüsierenden Abendmeeting vom Ranger.

Tag 2 – 02.02.2019 – Clinton Hut zur Mintaro Hut

Die zweite Etappe  nahm etwa 6 Stunden in Anspruch.

Sie führte entlang des Clinton Rivers im Clinton Valley durch wunderschöne Wälder, Wiesen, Sümpfe, kleine Seen und Wasserfälle.

Aber seht selbst ….

Dabei wurden etwa 400 Höhenmeter auf einer Strecke von 16 km zurückgelegt – entspannt also! 😀

Auch hier gab es am Abend ein Meeting mit dem verantwortlichen Ranger.
Seine einstündige Vorstellung glich aber eher einen Komiker. Alle lachend, waren sie begeistert von seiner Geschichte.

Tag 3 – 03.02.2019 –Mintaro Hut zur Dumpling Hut

Nach der Mintaro Hut folgte ein 600 Meter (recht angenehmer) Anstieg auf den Mackinnon Pass.
Dieser muss bezwungen werden, um im Anschluss in Arthur Valley zu gelangen.
Auf dessen Spitze wurde in einem Shelter eine Pause eingelegt – Kaffee, Essen und weiter.

Der Abstieg war der wohl anstrengendste Part der Vier-Tageswanderung – der Weg war steinig und von kleineren „Klettereien“ gekennzeichnet, was viel Kraft kostete und Muskelkater heraufbeschwor.

Wieder an der Baumgrenze angekommen, bemerkte man sofort, dass sich die Vegetation etwas verändert hat.
Im Arthur Valley gibt es bei weiten mehr Farne und es herrscht eine höhere Luftfeuchte.

Nur noch eine Stunde von der letzten Hütte entfernt wurde eine Pause eingelegt.
Der Grund – ein Abstecher (ohne Backpack) zu den höchsten Wasserfällen Neuseelands, den Sutherland Falls. Diese erscheinen des Öfteren in einer Top10-Liste der schönsten Wasserfälle der Welt!

Nach dem Besuch wurde die letzte Stunde wandern in Angriff genommen.
Wiederrum wurde am Abend ein Meeting vom Ranger(in) abgehalten und wir widmeten uns wieder dem „traditionellen“ Kartenspielen.

Tag 4 – 04.02.2019 – Dumpling Hut zum Sandfly Point

Der letzte war angebrochen – die längste Etappe stand auf dem Programm.
Diese führte recht ebenerdig immer am Arthur River entlang.

Durch Wald und noch viel mehr Wald, passierten wir einige Wasserfälle und erreichten schlussendlich pünktlich 14 Uhr den Sandfly Point.

Hier wurden wir mit dem Boot zum Milford Sound und von dort mit dem Bus nach Te Anau gefahren.


Folgend der Instagrambeitrag – Achtung – es sind vier Videos in einem Beitrag!


Auch bei dieser Wanderung bin ich wieder begeistert, wie schnell ein Gemeinschaftsgefüge entsteht, obwohl man alle Leute nur wenige Stunden kennt.
Egal ob Jung oder Alt – alle Gespräche zaubern ein Lächeln in das Gesicht und jeder geht freundlich und mit offenen Händen auf einen zu.


+++ Startseite +++

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s