Stadt im Wiederaufbau

 Christchurch und Akaroa – 22.12.2018 bis 02.01.2019

Kurz vor Weihnachten habe ich Christchurch erreicht.

Laut einer Zählung von 2013 ist Christchurch die zweitgrößte Stadt Neuseelands (bezogen auf die Einwohnerzahl) und flächenmäßig die drittgrößte.

Am 22. Februar 2011 (Christchurch-Erdbeben) und 14. Februar 2016 (Kaikoura-Erdbeben) gab es zwei starke Erdbeben mit den Richtwerten 6,3 und 5,7 auf Richterskala.
Beim Christchurch-Erdbeben, das Epizentrum wenige Kilometer vom Zentrum entfernt, wurden große Teile des Stadtgebietes zerstört – besonders hart hat es die Innenstadt getroffen, welche quasi dem Erboden gleich gemacht wurde.
Bereits im Aufschwung, Wiederaufbau und der Beseitigung der Folgen des Christchurch-Erdbebens ereignete sich 2016 das Kaikoura-Erdbeben.
Bei diesem wurde Christchurch fast „dem Rest gegeben“.

Geprägt ist die Innenstadt von sehr vielen Freiflächen und Lücken – wo früher Gebäude standen, befinden sich heute Parkanlagen oder Grundstücke, die darauf warten neu bebaut zu werden.

Was ist jetzt schon zu sehen?
Christchurch hat den Eindruck erweckt als Kehre das Leben allmählich zurück.
Die Stadt ist und wird in Zukunft von einer sehr modernen Architektur geprägt sein, welche seinesgleichen in Neuseeland sucht.
Diese verleiht der Stadt einen sehr europäischen Charm.


Was habe ich in Christchurch so erlebt?

Mehrere Stadtrundgänge, Ausflüge an Strände, Tagestrip nach Akaroa, Pokerabend, Billardabend, Burger essen, das Wiedersehen einiger Bekanntschaften uvm.


Folgend ein paar Bilder mit Erklärung:

A Badeausflug 1
Teylors Mistake

Strandausflüge an verschiedene Buchten in der Stadtnähe (Sumner Beach, Teylors Mistake …) oder dem „Stadtstrand“ in New Brighton.

Weihnachtsausflug
Schöne geschmückter Vorgarten

Für 5$ hatten wir Zutritt auf ein Privatgelände.
Hier hat ein Farmbesitzer seinen Vorgarten mit allerhand Weihnachtsbeleuchtung geschmückt.

Tram
Historische Straßenbahn von Christchurch
Niederländer 1
Die zwei Niederländer und ich

Bei einem Ausflug in die iSite (Informationscenter) von Christchurch wurde ich mit „Hey Mühle“ angesprochen.
Ich staunte nicht schlecht als ich zwei bekannte Gesichter wieder getroffen habe.
Arjan und Nick (zwei Niederländer) kannte ich von der Abel-Tasman-Wanderung Anfang Dezember.
Diese Geschichten schreibt nur Neuseeland – wieder einmal trifft man zufällig (nach drei Wochen) gute Bekanntschaften.

Franzi Andi
Franzi und Andy – Freunde aus Leipzig

Franzi und Andy, bereits bekannt aus Leipzig, hatten mir ihr Gästezimmer für über eine Woche zur Verfügung gestellt. In diesem Sinne: DANKE SEHR !!!

Mit beiden habe ich einige Ausflüge machen dürfen. Außerdem durfte ich viele Abende im Kreise Ihrer Kollegen und Freunde verbringen.
Unter anderem dem zweiten Weihnachtsfeiertag (mit traditionellen deutschen Weihnachtsessen) und den Silvesterabend.

Chch 4
Eingang zum botanischen Garten
Chch 3
Blick in die Stadtmitte
Chch 2
Immernoch zerstörte Christchurch Cathedral
Chch 1
185 weiße Stühle – als Erinnerung an die Opfer des Erdbebens von 2011
Akaroa 2
Panorama der Bucht von Akaroa
Akaroa 1
Wanderung auf einen Gipfel auf der Akaroa-Halbinsel
A Badeausflug 2
Sumner-Beach

 


View this post on Instagram

CHRISTCHURCH + AKAROA Die Weihnachtszeit und das Neue Jahr verbrachte ich in Christchurch. In der zweigrößten Stadt Neuseelands sind die Wunden der zwei großen Erdbeben von 2011 und 2016 noch immer sichtbar. Am Fluß entlang gibt es eine RedZone, in welcher keine Wohnhäuser mehr gebaut werden dürfen. In der Innenstadt selbst sind sehr viele Lücken sichtbar, welche Stück für Stück mit moderner Architektur bebaut werden. Letzteres ist und wird in Neuseeland wohl einmalig bleiben. Eine sehr moderne Stadt, die sich allmählich wieder mit Leben füllt. #Christchurch #Neuseeland #Newzealand #KiwiOnTour #Akaroa #Hiking #Sightseeing #NewYear #Christmas Ein großes Dankeschön an Franzi und Andi für die Annerkennung meines Asylgesuchs im Gästezimmer.

A post shared by André Mühle (@andmue11) on


<<< Startseite >>>

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s